...meine Leuchtturm Seite

L e u c h t t ü r m e      D e u t s c h l a n d
...von mir besuchte und teilweise bestiegene Leuchttürme und die, die (2021) noch auf dem Programm stehen!


Leuchtturm Neuland 
Ostsee / Kieler Bucht

Der 40m hohe Turm wurde zwischen 1915-1916 gebaut und ging 1918 in Betrieb
Geographische Lage: 54° 21' 38,3'' N   /   10° 36' 3,3'' E

Das Wappen der 

Gemeinde Behrensdorf

Der Turm kann nur zweimal
im Sommer besucht werden,
das im Rahmen eines Tages der offenen Tür der Gemeinde Behrensdorf. Der Turm wird von der Bundeswehr betrieben.


Insel - Leuchtturm Pellworm
Nordsee




Der Leuchtturm von Pellworm wurde 1907 in Betrieb genommen

er hat eine Höhe von 38 Metern und ist aus Gusseisernen Segmenten erbaut

Geographische Lage: 54° 29' 46,6'' N   /   8° 39' 57,5'' E


Leuchtturm Bülk
Ostsee (Kieler Förde)




Der Leuchtturm Bülk steht an der Westspitze der Kieler Förde

Der knapp 30m hohe Turm ging 1865 in Betrieb

Geographische Lage: 54° 27' 18,8'' N   /   10° 11'  50,2'' E



Leuchtturm Falshöft
Ostsee

Geographische Lage:  54° 46'   /   009° 58' E

Dieser schmucke Leuchtturm steht an der Kieler Förde, neben dem Campingplatz und hatte seine Betriebszeit von 1910 - 2002 und ist 25m hoch.

Für mich hat er deshalb eine besondere Bedeutung, weil er auf unserer ersten Camper-Tour an die Ostsee, der erste Leuchtturm war, den ich bis dahin je bestiegen hatte. Damals wusste ich noch nicht, wieviele es in den kommenden Jahren noch zu besteigen gab.
Eine Besonderheit vom Turm:
Auf der Aussichtsgalerie in ca. 20m Höhe, besteht der Boden aus durchsichtigem Metallrost, ist gewöhnungsbedürftig. Auch ich hatte ein eher mulmiges Gefühl im Bauch.  




Leuchtturm Westerheversand
Nordsee

Der etwa 40m hohe Leuchtturm wurde 1908 in Betrieb genommen.
Rund 1000m vom Deich entfernt, mitten in den Salzwiesen, steht der Turm auf einer vier Meter hoch aufgeschütteten Warft.
Geographische Lage: 54° 22' 24,1'' N   /   8° 38' 23,7'' E 

Der Leuchtturm Westerheversand ist das Wahrzeichen der Halbinsel Eiderstedt.

Von St. Peter-Ording aus, ist der Turm in wenigen Minuten mit dem Auto erreichbar.

In den beiden ehemaligen Wärterhäusern ist heute eine Naturschutzstation eingezogen.


Leuchtturm St. Peter Böhl ( Sankt Peter-Ording )
Nordsee





Der eher kleine Leuchtturm von St.Peter Böhl stammt aus dem Jahre 1892 und kann leider weder besteigt, noch besichtigt werden, mit knapp 18,5m Höhe und seiner Backsteinmauer, macht er einen "niedlichen" Eindruck auf den Betrachter.
Position: 54° 17'   /   008° 39' E

Er ist von SPO her, nur zu Fuss oder mit Fahrrad zu erreichen und man hat von da eine schöne Aussicht über's
Nordfriesische Wattenmeer


der Hamburger Leuchtturm bei Cuxhaven
an der Alten Liebe





Der zwischen 1802 - 1804 erbaute Turm, war bis 2001 in Betrieb
 - Er steht an der Elbmündung
Der Turm hat eine fast 1 Meter dicke Wand und ist 23m hoch

Diesen Leuchtturm ist mir unbekannt und habe ich fest für nächstes Jahr 2021 geplant zu besuchen


Geographische Lage: 53° 52' 19,2'' N   /   8° 42' 30,1'' E


Die 4 Leuchttürme von Sylt
Nordsee



Quermarkenfeuer Rotes Kliff

Der achteckige Turm wurde 1913 eröffnet und hat eine Höhe von 13 Metern.

Wie alle Leuchttürme auf Sylt, ist er nicht besuchbar.



Leuchtturm Hörnum

1907 wurde der auf einer 16 Meter hohen Düne stehende Leuchtturm in Betrieb genommen, Turmhöhe: 48 Meter.
Der Turm hat ein Standesamt im Erdgeschoss und kann auch nur bei offiziellen Führungen, besucht werden.



Leuchtturm Kampen

Wird auch "Langer Christian" genannt und ist die grösste Leuchtturmanlage auf Sylt.
1855 eröffnet und 40m hoch.



Leuchtturm List - West

1858 in Betrieb genommen und das nördlichste Leuchtfeuer Deutschland's, sogar das nördlichste Gebäude Deutschland's!

Position: 55° 3' 10,6 N   /   8° 24' 5,1'' E





Leuchtturm Campen
Nordsee

Der Campener Leuchtturm (Krummhörn), ist der höchste Leuchtturm Deutschland's und einer der höchsten der Welt.
Es erfordert guten Schnauf, wenn man die engen 320 Treppen ersteigt, aber dann die Aussicht aus fast 66 Metern geniessen kann.

In Betrieb seit 1891 

Position: 53° 24,2' N   /   07° 01,0' E


der  Pilsumer Leuchtturm
Nordsee


Der Pilsumer Leuchtturm wurde 1891 in Betrieb genommen und wurde 1915 stillgelegt.

1973, in einem erbärmlichen Zustand, begann eine aufwändige Renovierung, wobei er da zum ersten mal seine gelb/roten Anstrich bekam.

Bekannt wurde der ca. 12m hohe Turm durch den Film von 

Otto Walkes und wurde ab da auch "Otto-Turm" genannt. 

Als wir auf unserer, vorerst, letzten Nord-/Ostsee Reise 2019 den Turm bei Pilsum besuchten, hatten wir so richtiges Schittwetter, wie dies an der Nordsee noch öfters anzutreffen ist.

Zu besichtigen ist er nur bei offiziellen Führungen und zum Heiraten.


der alte Leuchtturm Travemünde
Ostsee




Der älteste Leuchtturm Deutschland's

Der heutige Turm wurde 1539 von holländischen Maurern erbaut

Über 142 Stufen, kommt man auf den 31m hohen Turm


Leuchtturm Obereversand
Nordsee

Der für mich farblich (schwarz) wie auch baulich, skurrilste Leuchtturm, den ich bis heute in natura gesehen habe. Leider war er bei unserem Besuch im Kutterhafen von Dorum, an dessen Einfahrt er steht, in grosser Revision und man konnte ihn nicht besichtigen.

Seine Geographische Lage ist:

53° 44' 32,2'' N   /   8° 30' 48'6'' E

Der 37,5m hohe Leuchtturm steht erst seit März 2003 an der heutigen Stelle in Dorum, vorher stand er im Eversandwatt.



Neuer Leuchtturm (Lindau)
Bodensee / Bayern

Der südlichste Leuchtturm Deutschlands, auch der einzige, mit einer Uhr bestückte.
Der 35m hohe Turm ist seit 1856 in Betrieb.
Er gehört, wie ich meine, zu einem der schönsten Leuchttürme in Deutschland.
Geographische Lage:  47° 32' 34,6'' N   /   9° 41' 0,8'' E


Leuchtturm Flügge auf der Insel Fehmarn
Ostsee

1916 wurde dieser Turm eröffnet und er ist 38m hoch. Erst war der achteckige Backsteinturm mit einer rot-weissen Kunststoffverkleidung umgeben. Ab 2009 wurde diese entfernt.
Geographische Lage: 54° 26' 27,3'' N   /   11° 1'  3,6''  E







Die heutige Backsteinversion gefällt mir persönlich besser.

Diesen Leuchtturm habe ich schon dreimal besucht und bestiegen.
Die Aussicht bis zur Fehmarnsund-Brücke rüber, ist bei schönem Wetter phänomenal 


Leuchtturm Westermarkelsdorf Fehmarn 

Ostsee



Dieser denkmalgeschützte, achteckige Turm wurde 1881/82 gebaut und ist fast 18m hoch. Er steht an der Nordwestecke Fehmarn's. Direkt am Turm angebaut, ist das Wohnhaus des Leuchtturmwärters. Das Leuchtfeuer wird heute aber von Lübeck aus ferngesteuert.

Geographische Lage: 54° 31' 38,5'' N   /   11° 3' 29,1'' E


Leuchtturm Strukkamphuk Fehmarn
Ostsee




Die Lage des Turms ist westlich neben der Fehmarnsundbrücke und ist nicht zu besichtigen. Das heutige Bauwerk besteht aus Beton und ersetzte 1935 ein eisernes Leternenhaus.

Daneben steht noch das Leuchtturmwärterhäuschen.
Geographischen Lage: 54° 24' 33,7'' N   /   11° 5' 44,2'' E


Leuchtturm Staberhuk Fehmarn
Ostsee




Der Betrieb dieses Turm's begann 1903, dies an der 

Südküste von Fehmarn

Geographische Lage: 54° 24' 9'' N   /   11° 18' 39'' E


Leuchtturm Darsser Ort
Ostsee



Der 1847/48 erbaute und 35,4m hohe Turm, steht an der nordwestlichen Spitze der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst.

Geographische Lage:
54° 28' 22'' N   /   12° 30' 8'' E


Leuchtturm Buk bei Bastorf
Ostsee

Dieses Leuchtfeuer ist mit seinen knapp 21m Höhe, einer der kleinsten deutschen Leuchttürme.
Er steht auf einem fast 79m hohen und ist somit das höchste Leuchtfeuer Deutschlands.
Erbaut ist er 1878
Geographische Lage: 54° 7' 55'' N  /  11° 41' 37'' E


Leuchtturm Warnemünde / Rostock

Ostsee

Leuchtturm Warnemünde, auch "TeePott" genannt, habe ich Sommer 2019 zum ersten mal besucht und bestiegen.

Geographische Lage: 54° 10' 53" N  /  12° 5' 9" E

Der fast 37m hohe Turm ist seit 1898 in Betrieb.

Für mich, einer der schönsten Türme an der Ostsee.

Aussicht vom Turm auf den Strand und die Strandpromenade vonWarnemünde


Leuchtturm Timmendorf auf der Insel Poel

Ostsee





Der Leuchtturm "Timmendorf" auf der Ostseeinsel Poel, ist knapp über 21m hoch. Seit 1872 ist er, bis heute, in Betrieb. Er ist, wie die meisten Leuchttürme, von Lübeck aus ferngesteuert.

Lage:
53° 59' 31,3" N  /  11° 22' 36,5'' E

Der Turm steht am kleinen, heimeligen Hafen
von Timmendorf / Poel


Leuchtturm Gollwitz Nord auf der Insel Poel

Ostsee

Ganz im Norden der Insel Poel, steht einer der "putzigsten" Leuchttürme, den ich aber noch nie in natura gesehen habe, wird sicher nachgeholt! Der Turm ist nur 13m hoch und wurde 1953 in Betrieb genommen.

Lage:  54° 01' N   /   011° 28' E  


Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee

Ostsee



Der Turm auf dem Dornbusch ist ca. 27,5m hoch und seit 1888 in Betrieb. Seit 1994 kann man den Turm über 102 Stufen besteigen und die Aussicht über ganz Hiddensee geniesse.

Hiddensee kann man von Rügen aus, nur mit dem Schiff, besuchen und ist Autofrei. Hauptverkehrsmittel sind
Fahrrad und Pferdekutschen.

Geographische Lage:  54° 35' 57'' N  /  13° 7' 10'' E


Leuchtfeuer Gellen   auf Hiddensee




Dieser kleine Turm im Süden von Hiddensee wurde 1905 erbaut und hat eine Höhe von ca. 12 Meter.

Auch diesen Turm habe ich noch nie in Natura gesehen und kenne ich eigentlich nur aus dem Internet.
Geographische Lage: 54° 30' 29'' N   /   13° 4' 28'' E
Ich bin mir sicher, dass wir auch diesen Leuchtturm noch in den nächsten Jahren besuchen werden


3 Leuchttürme von Cap Arkona auf Rügen
Ostsee

Der alte Schinkelturm und der neue Leuchtturm Cap Arkona, Wahrzeichen der Insel Rügen, im Norden der Insel.
Der kleinere der zwei Türme, der Schinkelturm, 15,5m hoch, wurde 1826/27 erbaut. Er wird als Museum benutzt. 
Der Neue 
Leuchtturm 1901/02. Er ist 35m hoch.

Wenige Meter entfernt, steht seit 1927 der Peilturm, der 1945 zerstört wurde und in den 1990er Jahren wieder aufgebaut wurde. Der Turm ist 23m hoch und beinhaltet in seiner Kuppel ein Schmuckatelier.


Webmaster

Rolf & Verena Wanner
SCHWEIZ

rovrewa@bluewin.ch

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.