Ferien - Tagebuch Sommer 2021 

Juli / August 2 Wochen Nordsee Carolinensiel und 2 Wochen Ostsee bei Insel Poel

Samstag, 14. August 2021 - Ferienende

wir haben die Heimfahrt einigermaßen gut überstanden. Die 970 Km. haben wir mit vielen, vielen Baustellen im 60Km/h-Tempo und einem Megastau, bei dem wir fast eine Stunde verloren, hinter uns gebracht. Dies in fast 12 Stunden! Wir haben natürlich auch 4 Hundepausen gemacht, bei denen wir uns auch einen Kaffee gönnten. Herbie hat's relativ gelassen genommen und er hat sich jetzt auf der Heimreise auch viel mehr in der Box hingelegt.
Nächstes Jahr sind wir dann mit dem Wohnmobil unterwegs, dann wird die  Situation für ihn auch wieder anders sein. Aber wir sind guten Mutes, dass er auch dies gut und gelassen überlebt.


Freitag der 13. August 2021

Ferien fast zu ende, die 4 Wochen sind wie im Fluge vorbei gegangen. Jetzt (Vreni - sie macht's immer gut) heute Auto laden, ich versuche dann Nachmittag's noch ein wenig zu schlafen, so dass ich die 970 Km. heimfahrt locker überstehe. Nacht's fahren wir hier ab und ich hoffe, dass ich es dann bis Samstagmorgen geschafft habe und in Aesch ankomme. Wir werden mindestens 4 mal eine Pause machen, Herbie bewegen, WC aufsuchen, Kaffee trinken u.s.w.

Die Koffer sind schon fast alle gepackt, die Auto-Laderei kann los gehen.....

Das grosszügige und gut ausgerüstete Haus, werden wir vermissen. Und Herbie wird der grosse, eingezäunte Garten sicher auch fehlen. Hier konnte er so richtig herum toben und vorallem Leute die vorbei gingen, ankläffen. Das ist etwas ganz neues, dass er den nachbarschaftlichen Hunden ganz schnell abgeschaut hat und hoffentlich auch ganz schnell wieder verlernt!

Wir fahren so ca. Uhr 21:00 - 21:30 hier weg.
Ich mache hier jetzt Schluss, versuche noch, ein paar Stunden zu schlafen, so dass ich die 970 Km. nach Aesch ohne Probleme bis am Morgen schaffe.


Donnerstag, 12. August 2021

letzte Einkäufe, Diesel tanken und schon mal packen, was nicht mehr gebraucht wird. Und ausser zwei grösseren Spaziergängen mit Herbie, ging da gar nicht's mehr. Abend's übers Internet noch ein wenig Fussball schauen (wenn si scho emol wider gwünne!), mehr ging dann nicht mehr.


Mittwoch, 11. August 2021

Heute war es am Morgen neblig, aber sie haben in Fernsehen versprochen, dass es schönes Wetter geben würde. Deshalb haben wir uns vorgenommen, am Nachmittag rüber auf Poel zu fahren und den wirklich tollen Hundestrand im Norden der Insel, nochmals zu besuchen.

Gut - baden ist schon übertrieben. Das Wasser ist weit hinaus nur knöcheltief, aber für einen "Nichtschwimmer", wie wir einen haben, reicht es immer noch.

Möwen jagen - das war das grösste Vergnügen. Und die Vögel hatten, so machte es den Anschein, noch Spass daran

Der Strand war - wie schon bei unserem ersten Besuch - fast Menschenleer, so soll es sein am Hundestrand - traumhaft




Und Abend's gab es dann auf Poel noch lecker Abendessen im Restaurant "Fünf Eulen"  -  Dorschfilet mit Salzkartoffeln, echt Norddeutsch


Samstag, 7. bis Dienstag, 10. August 2021

Diese 4 Tage haben wir hauptsächlich mit faullenzen, kleinen Ausflügen in verschiedene Einkaufscenter und einer Shopping-Tour nach Fehmarn gemacht. Das Wetter war nicht richtig schlecht, aber es hat doch immer wieder mal geregnet. Morgen soll es wieder ein wenig aktiver werden: Badeplausch am Hundestrand auf der Insel Poel.

Freitag, 6. August 2021

B a d e t a g

im Norden von der Insel Poel, liegt Gollwitz und Gollwitz hat einen wunderschönen Hundebadestrand und sehr wenig Menschen - also ein angenehmer Badestrand! Herbie hat's genossen und Vreni auch. Auch nach hundert Meter rauslaufen, ist man mit dem Knie immer noch nicht im Wasser. Sehr flach, was für unseren "Kampfschwimmer" natürlich angenehm ist, ist er doch immer noch nicht zum schwimmen zu begeistern.

Wir hoffen, nächste Woche nochmals nach Gollwitz zu fahren und nochmals den Hundestrand zu geniessen. Ich habe mir jetzt noch ein Paar "Wasserschuhe" besorgt, so dass ich mich auch noch in die "Fluten" stürzen kann. 

Nach dem baden ging es noch paar Schritte an dem Strand entlang um einen mir noch unbekannten Leuchtturm zu besichtigen. Leider war dieser nicht besuchter. 


Donnerstag, 5. August 2021

Vom 5. bis zum 8. August ist in Warnemünde/Rostock die HansaSail2021 und diese Gelegenheit wollte ich uns nicht entgehen lassen, diesen maritimen Grossanlass zu besuchen. Gut, die ganz grossen Pötte haben wir nicht gesehen, aber sonst doch so einiges. Und ein Ausflug nach Warnemünde ist immer etwas schönes. Schon alleine der Warnemünder Leuchtturm ist eine Reise wert. Ist er doch einer der schönsten Türme an der Ostsee.



An der Strandpromenade von Warnemünde hatte es viele Verkaufsstände, wie wir es von der Herbstmesse in Basel kennen und es roch auch immer wieder ziemlich verlockend und süss.

Schiffe gab es natürlich an der Hafeneinfahrt auch zu sehen, teilweise schöne, alte Segler. Die ganz grossen habe ich nur aus der Ferne, im Hafen von Rostock an der Pier liegen sehen.

Natürlich sind zwischendurch auch Schiffe eingefahren, die ihr tägliches Brot erarbeiten und verdienen müssen

Es war jedenfalls ein gelungener Tag in Warnemünde und wir haben einmal etwas anderes gesehen


Mittwoch, 4. August 2021

Auf dem eineinhalb Stündigen Morgenspaziergang, kann Herbie jetzt auch frei laufen, da die Felder riesig und abgeerntet sind. Und auch die Sicht in die Ferne ist gut, so dass wir kaum von dem zahlreichen Rotwild überrascht werden können. Und er hat es genossen, leider halt ohne Spielkameraden, die er wahrscheinlich schon ein wenig vermisst.


Am Nachmittag haben wir dann noch die funktionsfähige Holländer Windmühle in Stove besucht. Leider ist diese gerade in "Revision" und kann so ihre wahre Schönheit nicht zeigen.




<<<<<

     So hatte ich sie noch von Sommer 2019 in Erinnerung

<<<<<

.....und so war heute der traurige Zustand! 2022 soll sie wieder in vollem Glanze Auferstehung feiern, 

hoffen wir das Beste!


Dienstag, 3. August 2021

Heute ein wenig Umgebung erkundet und dabei auch noch einen Abstecher nach Poel gemacht. Zur Zeit ist die Insel stark überlaufen und was auffällt ist, kaum Ausländer - wenn man die Autokennzeichen so sieht. Seit wir hier sind, haben wir noch keine 10 Schweizer-Kennzeichen gesehen. Auch F, B, H oder andere Länderkennzeichnungen sieht man keine. Corona scheint zu wirken. Dafür reisen die Deutschen wahrscheinlich auch weniger ins Ausland und somit füllen sie hier die Lücken der Ausländischen Touristen aus.

Timmendorf auf Poel


Montag, 2. August 2021

Wieder einmal Einkaufstag! Aldi, dm-drogerie-markt, KiK, MarktKauf, u.s.w. und jeder Center natürlich in einer anderen Ortschaft. Aber auch so sieht man was von der Gegend!


Sonntag, 1. August 2021

Leider haben wir heute am ersten Ferientag, an der Ostsee bei Poel, ziemlich schlechtes Wetter. Immer wieder Regenschauer, windig und wenig Sonne. Morgen soll es besser werden. Herbie halten wir mit Spass und Spiel im grossen Garten in guter Laune. Er geniesst es richtig, mit Ball um die Büsche zu traben. Ich bin froh, dass wir ihm an der Nordsee noch ein Floh-/Zeckenband besorgt haben, wenn er immer so im Rasen herum tollt.


Samstag, 31. Juli 2021

Reisetag - Poel und die Ostsee rufen.....

.....und nach 375 Kilometern sind wir bei Poel an der Ostsee angekommen. Nach Zähflüssiger Fahrt, rollenden Stau's, sind wir um Uhr 15:00 in Blowaz, bei Poel eingefahren und haben unser Ferienhaus, obwohl ziemlich abgelegen und Baustellenmässigen Umleitungen, schnell gefunden. Das Haus ist sehr gross und geräumig, wir könnten noch etwa 4 Personen einladen! Ein paar Eindrücke vom Aussenbereich sind hier zu sehen.

Der Garten ist riesengross, da kann sich Herbie so richtig austoben 


So. 25. -  Fr. 30. Juli 2021

Die letzten 6 Tage hatten wir Sonne, Wolken, viel Wind, aber nur Nachts ein/zweimal etwas Niederschlag, man konnte es nicht einmal als Regen bezeichnen. Wir haben beim Einkaufen immer wieder andere Ortschaften angefahren und so auch etwas vom Land gesehen. Ansonsten haben wir die Ruhe hier oben genossen und uns an gutem Essen im "Sielkrug" erfreut. Heute Abend allerdings, wird es das letzte mal sein. Morgen geht es ab an die Ostsee, in Richtung Poel. Langsam wird schon gepackt, Vreni ist einmal mehr am waschen und ich müsste dann noch Auto auftanken und eine Aussenreinigung vornehmen. Die ganze Kiste ist voll Möwen- und Schwalbensch.....!
Also - der letzte Tag in Carolinensiel, an der Nordsee, wird im Fluge vorbei gehen. Schön war es.

Ein letzter Blick, auf den Museumshafen von Carolinensiel


Samstag, 24. Juli 2021

Auf dem Morgenspaziergang habe ich eine Frau mit Hund angetroffen und wir sind dann ins Gespräch gekommen. Dabei hat sie mir empfohlen, mit Herbie doch mal nach "Schillig" zu fahren und da den 17 Kilometer entfernten Strand zu besuchen. Es soll da einen der schönsten Hundestrände an der Nordsee geben. Wir haben uns dann entschlossen, diesen Strand einmal anzufahren.

passt.....






Also - die Salzwasser-Auswirkungen der Nordsee haben schon leicht am Samstagabend 
gewirkt und nahmen dann am Sonntag so richtig Fahrt auf! Morgens um 05:30 war dann für mich Tagwache!
Wir sind dann mit Kohle-Biskuits und mit zweimal einer Imodium-Kapsel dagegen vorgegangen. Jetzt hoffen wir auf eine ruhige Nacht. 

Für Herbie war das jetzt der erste Kontakt mit dem salzigen Wasser der Nordsee, auch einige Schlapper hat er scheinbar ohne Probleme geschluckt, nur der Durst nach Trinkwasser danach, war enorm. Jetzt sind wir gespannt, wie der Darm in den nächsten Stunden reagiert. 

Leider war die Wasserkante am Strand übersät mit Quallen, was eher unangenehm war.

Nach dem Bade, wurde dann noch wild im Dünengrass herumgetobt.


Freitag, 23. Juli 2021

Einen ruhigen Freitag haben wir heute genossen. Morgens einen einstündigen Hundespaziergang. Nachmittags kleine Einkäufe, neben einem weiteren Spaziergang der Harle entlang und abends einmal mehr ein gutes Stück Fleisch mit Gemüsebeilage und Croquetten, in unserem "Stammlokal"  S i e l k r u g. Besucht die Website vom Sielkrug

www.blischkes.de

und ihr könnt euch eine kleine Vorstellung machen, was für Herrlichkeiten es da zu geniessen gibt. Wir werden jedenfalls heute nicht zum letzten mal da gewesen sein.


Donnerstag, 22. Juli 2021

Heute wollten wir die Leuchttürme in Campen und in Pilsum besuchen und danach nach Greetsiel fahren. Der Turm von Campen ist der höchste von Deutschland und der Turm bei Pilsum bekannt als "Otto-Turm". In Campen angekommen, wollte ich mal kurz auf den Turm rauf, aber...denkste! Es dürfen sich nur 8 Personen innerhalb vom Turm aufhalten und dies nur für eine kurze, bestimmte Zeit. Draußen haben noch ein paar Leute gewartet und ich hätte demnach über eine halbe Stunde warten müssen! Nein - ohne mich. Diese Corona-Hysterie mache ich nicht mit, im Supermarkt stehen mir weit mehr Leute fast auf die Füssen rum!

Da wir im nächsten Jahr wieder mit dem Wohnmobil unterwegs sind und da den, zu Fuss 30 Minuten entfernten, Campingplatz "am Deich" für drei Tage besuchen, werde ich dann sicher genug Möglichkeiten haben, den Turm noch zu besteigen.

Danach - nach einem kurzen Spaziergang mit Herbie auf dem Deich, natürlich bei unserem "Glück" war Ebbe - fuhren wir weiter in Richtung Pilsum, zum "Otto-Turm". Parkplatz hatten wir wirklich Glück, war gerade einer frei geworden. Aber dann, als wir zum Turm gehen wollten, dies:

H u n d e v e r b o t !

.....wegen den Schafen. Schafe? Wo? - in gefühlten 800 Metern Umkreis kein einziges Schaf zu sehen! Aber Hauptsache Radfahren, natürlich elektrisch, das geht immer!



Ich bin dann nur kurz ein paar Schritte näher zum Turm gegangen, wärend Vreni mit Herbie auf dem Parkplatz gewartet hat. Gottseidank habe ich eine Cam mit einem guten Teleobjektiv.

Jetzt waren wir gespannt, was uns in Greetsiel so erwarten würde. Die 17 Kilometer waren schnell abgefahren und bei bestem Wetter haben wir das Städtchen erreicht.


Mittwoch, 21. Juli 2021

Carolinensiel   -   Harlesiel

Den Weg zwischen Carolinensiel und dem Strand von Harlesiel an der Nordsee, kann man auch grösstenteils mit der Concordia II auf dem Wasser geniessen.

Wenige Meter nach der Schiffsstation und ein paar wenigen Schritten über den Deich, hat man den freien Blick auf den Strand und die Nordsee.

Heute haben wir am Nachmittag auch wieder den Weg vom Museumshafen Carolinensiel, der Harle entlang, in Richtung Harlesiel an der Nordsee, unter die Füsse genommen. Die ca. 2 Kilometer sind unser täglich, morgendlicher Hundespaziergang und wird manchmal auch am Nachmittag gerne gemacht. 

Es schein so, wie wenn ich heute eine Möglichkeit gefunden habe, wie ich Foto's auf die Website laden kann. Allerdings nur Bilder ab der Digital-Cam CANON EOS 80D, keine Ahnung warum, aber Hauptsache, es klappt!
Und da es jetzt tatsächlich so ist, stelle ich gleich ein paar Bilder vom Museumshafen von Carolinensiel bei.


Montag/Dienstag, 19./20. Juli 2021

Zwei gemütliche Tage, ausdauernde Hundespaziergänge, 2 bis 3 Stunden, 2 mal täglich. An der Harle entlang, bis nach Harlesiel an der Nordsee. Shoppen, Souvenir- und Ramschläden durchstöbern, einfach was man so macht im Urlaub. Kaufen, was man nicht unbedingt braucht! Da das Wetter eigentlich ganz gut mitmacht, ist es ganz angenehm hier. Windig, Wolken, auch sonnig, ca. 20° - aber das wichtigste: trocken!
Und am Dienstagabend zum zweiten mal im "Sielkrug", ein weiteres Highlight von der Karte:
Vreni mit einer Vegiplatte, nicht so mein Ding und ich ein Rumpsteak mit Meerrettichsauce und Gemüsegarnitur, dazu ein gemischter Salat.
Und zwischendurch immer wieder die Versuche, Bilder hier ins Tagebuch zu setzen. Leider bis jetzt ohne Erfolg.


Sonntag, 18. Juli 2021

Heute habe ich den Tag gleich mit einer "Monster-Hunde-Runde" begonnen und bin vom Museumshafen in Carolinensiel, am Yachthafen von Harlesiel vorbei, an den Nordseestrand gewandert. Und dies ab Uhr 06:30 morgens, Herbie hat mich dumm angeschaut! Aber da ich vor sechs Uhr wieder wach wurde, habe ich die frühen Morgenstunden ausgenutzt. Hin und zurück, sind das knappe 5 Km an der Harle entlang. Menschenleer! Und am Nachmittag haben wir dann alle zusammen, den gleichen Tripp nochmals gemacht.
Leider musste ich feststellen, dass ich keine Bilder auf die Website laden kann und hab den Grund noch nicht gefunden. Aber ich habe die Vermutung, dass es am W-LAN im Ferienhaus liegt - warum auch immer. Ich werde es immer wieder versuchen, hoffe aber, dass ich spätestens in zwei Wochen, wenn wir bei Poel an der Ostsee sind, diese Bilder noch in das Reisetagebuch laden kann. 
Jetzt heute Abend werden wir es gemütlich angehen und das erste Restaurant auf dieser Reise besuchen und testen. Wir hoffen auf ein gutes Abendessen.


Und wir fanden DAS Restaurant! 1. war das Bier schon mal gut, was nicht unwichtig ist. Und dann die Speisekarte. Da hat es viel Gutes drauf, die nächsten 2 Wochen sind gerettet, was das Nachtessen betrifft.

"Schweinefilet an Pilsrahmsauce mit Crocketten und Gemüsegarnitur"

Unser erstes Nachtessen im Restaurant "Sielkrug"

Es sollen aber noch einige folgen!




Sind wir nicht gerade unterwegs, geniesst es Herbie, den Hauseigenen Garten zu benutzen


Samstag, 17. Juli 2021

Nach ruhiger, staufreier Fahrt, sind wir um ca. Uhr 10:30 in Carolinensiel angekommen. Auch Herbie hat die Fahrt besser wie erwartet überstanden und die "Pausen-Spaziergänge" auf den Rastplätzen locker genommen. Nachdem wir ersten Einkauf gemacht hatten, konnten wir unser Feriendomizil um Uhr 11:30 beziehen und waren angenehm überrascht -ziemlich geräumig und sauber.


Freitag, 16. Juli 2021

Heute geht's los - Abfahrt in der Nacht, ca. um Uhr 22:30 - ich verspreche mir, nachts weniger Stau und auch Verkehr zu haben. Alle zwei Stunden eine Pause, gemütliches fahren - so müssten wir gegen Samstagmittag in Carolinensiel zu sein. Da wir wahrscheinlich das Ferienhaus erst um 14:00 beziehen können, bleibt uns so viel Zeit, um vorher auch noch Einkäufe und zu machen. Die nächsten 4 Wochen werden wir hier wieder neue Bilder und Eindrücke von der Nordsee, sowie der Ostsee zeigen.

Nachtrag:

Wir hoffen jetzt, dass wir - trotz der Hochwassersituationen in Deutschland - eine gute, ruhige und vor allem trockene Fahrt in den Norden haben werden.
Der Regen soll ja auf's Wochenende hin, weniger werden. Und im Norden war es in den letzten Tagen wärmer und schöner, wie bei uns in der Schweiz.

Packen wir es an...



Text und Bilder
Rolf & Verena Wanner
Schweiz